Welcome!

For me, hope and confidence are essential attitudes that contribute to humanity in the world. My hope above all is for a better understanding between Germans and Russians, for they share a long and rich history. In my books and articles, I try to dispel prejudices.

Because the novels about East Prussia that I had read almost exclusively dealt with decline, loss, and the past, I decided to write a novel about this same area with an optimistic view into the future – a novel of hope and confidence. The title of my first work is therefore “Nadjeschda means Hope.” In Russia, Nadjeschda is also a woman’s name …

News

News

Neuigkeiten rund um das literarische und kulturelle Engagement von Stephanie Kuhlmann finden Sie in der Rubrik "Aktuelles". Abonnieren Sie diese Rubrik, um per E-Mail oder RSS auf dem Laufenden zu bleiben. read on

books

books

Von Stephanie Kuhlmann sind bislang zwei Bücher erschienen. Ihr Debütroman "Hoffnung heißt Nadjeschda" erschien 2010. Die Erzählung "Linas Fest oder warum Onkel Wanja nicht kommen kann" wurde 2016 veröffentlicht. Aktuell arbeitet die Autorin an ihrem dritten Werk. read on

About the Author

About the Author

Stephanie Kuhlmann M.A. - 1971 in Hamburg geboren - studierte in der Zeit von 1993 bis 1998 deutsche Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der RWTH in Aachen. Als freie Journalistin schrieb sie bereits während des Studiums Beiträge für die Tageszeitung Aachener Nachrichten. read on